ATHLETEN

SPEED SKATE

Kanadische Speed Skating Team

MEET THE TEAM

Das kanadische Speed Skating Team gehört sowohl beim Short Track als auch beim traditionellen Eisschnelllauf zu den Weltbesten. Jahr für Jahr demonstrieren die kanadischen Athleten ihre Stärke im Weltcup und bei Weltmeisterschaften. Und alle vier Jahre glänzt das Team auf der Olympiabühne und gewinnt mehr Medaillen für Kanada als jede andere Sportart. Die Partnerschaft zwischen Descente und Speed Skating Canada hat über die Jahre hinweg maßgeblich zum Erfolg des Teams beigetragen. Neue Materialien und Technologien, umfangreiche Tests im Windkanal und Designinnovationen helfen den Sportlern dabei, Geschwindigkeitsgrenzen zu überschreiten. Mit der Unterstützung von Descente kommt das Speed Skating Team Canada schneller voran.

BIO

Eisschnellläufer erreichen atemberaubende Geschwindigkeiten – allein durch die Nutzung kinetischer Energie. In diesem Wettlauf gegen Zeit und Gegner kommen die kanadischen Athleten häufig als Gewinner ins Ziel. Die Kanadier haben im Laufe der Jahre bei Olympischen Spielen insgesamt 70 Eisschnelllaufmedaillen errungen und belegen damit in der Nationenwertung den vierten Platz. Cindy Klassen ist die bis heute am meisten dekorierte kanadische Olympionikin mit insgesamt sechs Medaillen im Eisschnelllauf, fünf davon errang sie 2006 in Turin. Bei den Männern haben Marc Gagnon und François-Louis Tremblay die meisten Medaillen bei Olympischen Winterspielen für Kanada gewonnen – jeweils fünf im Short Track. Zuletzt, bei den Spielen in PyeongChang 2018 gewannen Ted-Jan Bloemen und Samuel Girard Goldmedaillen bei ihren ersten Olympischen Spielen. Insgesamt brachte das kanadische Team sieben Medaillen nach Hause. Die nächste Generation von kanadischen Eis-Skatern blickt bereits auf Peking 2022 und darüber hinaus und wartet auf ihre Chance, um zu glänzen.

BACK TO INDEX